Kategorie: Yacon

  • Yacon ist reich an Inulin und Oligofructose, wichtige Präbiotika, die den natürlichen Darmbakterien als Nahrung dienen. Diese "guten" Bakterien sind verantwortlich für eine gesunde Darmflora.

  • Präbiotika sind lösliche Ballaststoffe, sie regen Verdauung an und sorgen für längeres Sättigungsgefühl. Yacon zählt zu einem idealen Zuckerersatz für Diabetiker, daher die Bezeichnung "Diabetiker-Kartoffel".

  • Die Wurzeln werden per Hand geerntet und aussortiert. Aus traditionelle Weise getrocknet ohne thermische Verfahren

Erntehelfer Yacon

Die Yaconwurzel

Die von Natur aus süße, stärkehaltige Yaconwurzel wächst hauptsächlich in den Hochebenen der peruanischen Anden.  Äußerlich erinnert sie an unseren Rettich oder Süßkartoffeln. Seit Jahrhunderten dient sie den Einheimischen als wertvolles  Grundnahrungsmittel. 

Das zarte Knollenfleisch wird als Gemüse, Salat oder einfach pur gegessen.  Die Yaconknolle erinnert geschmacklich an erfrischend-süße Honigmelone oder Birne.  Aufgrund ihrer blutzuckersenkenden Wirkung wird die Yacon-Wurzel auch "Diabetiker-Kartoffel" genannt.

YACONWURZELN

Yacon und Diäten + Präbiotika

Yacon eignet sich bestens als Diät begleitendes Produkt, denn es sorgt für ein erhöhtes Sättigungsgefühl.  Außerdem verlangsamen Ballaststoffe den Verdauungsvorgang, was den Blutzuckerspiegel nicht so steil ansteigen lässt. Yacon ist nicht nur eine natürliche Zuckeralternative sondern wegen seines hohen Inulin-Gehalts auch ein beliebtes präbiotisches Nahrungsmittel.